Wasserdichtheit

Wasserdichtheit Uhren

Das Thema Wasserdichtheit bei Uhren spaltet oft unsere Erwartungshaltung von den Versprechungen der Hersteller.
Sie, der Träger einer Uhr entscheiden durch Auswahl des Produktes und dem Umgang über die Lebensdauer Ihres Zeitmessers.
Wir beraten Sie gern zu den Angaben der Hersteller und dem, was Sie von deren Angaben erwarten können.
Darüber hinaus bieten wir einen umfassenden Service für ein langes Leben Ihres Lieblingsstückes.
 

Hinweise zu Herstellerangaben und Pflege ihrer Uhr:

Keine Angaben auf Zifferblatt oder Gehäuseboden

  • Hier besteht kaum Schutz vor Nässe.
  • Diese Uhr muss vor Feuchtigkeit geschützt werden.

WATER RESIST

  • Diese Bezeichnung steht für " Spritzwassergeschützt ".
  • Die Uhr sollte besser vor Direkteinwirkung von Wasser ferngehalten werden.
  • Ein kurzes versehentliches Eintauchen in Wasser bedeutet noch keinen Schaden.

WATERRESISTANT 30M oder 3 bar

  • Das Modell wurde mittels Drucktest geprüft bis 3 bar.
  • Der Drucktest simuliert das Einwirken einer Wassersäule von 30 Meter.
  • Autowaschen, Garten-, Küchenarbeit , Regen, Hautfeuchte können abgehalten werden.
  • Beim Schwimmen wird der Grenzwert von 3 bar jedoch schnell überschritten! Grund sind Temperaturschwankungen und Druckerzeugung durch Bewegung.

WATERRESISTANT 50M oder 5 bar

  • Diese Uhr eignet sich für Sport, Skisport, Schwimmen, Autowaschen, Regen usw.
  • Zu beachten: Auch hier wird der angegebene Grenzwert schnell überschritten!
  • Wasserdampf in Sauna oder tropisches Klima mit zunehmenden Alter Ihrer Uhr können schnell zu unerwarteten Wasserschäden führen.

WATERRESISTANT 100M oder 10 bar

  • Diese alltagstaugliche Uhr bietet bereits einen glaubwürdigen Wasserschutz, insbesondere in Kombination mit einer Schraubkrone.
  • Tägliches Duschen schadet dennoch den Dichtungen durch Verspödung.
  • Tenside in Seifen lassen Dichtungen schneller aushärten und setzen sich am Gehäuse und Armband sichtbar ab.

WATERRESISTANT 200M oder 20 bar

  • Die Uhr eignet sich für Tauchsport ( nicht Gerätetauchen !), Schnorcheln, Wassersport, Badespaß für alle Gelegenheiten.

Ausgewiesene Taucheruhren 300M 30 bar oder mehr

  • Hier beginnt der Bereich professioneller Taucheruhren.
  • Die genauen Eigenschaften sind den Begleitpapieren zu entnehmen, da hier spezifische Eigenschaften und Gebrauchshinweise vorliegen ( Prüfprotokoll u.a. )

Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst die Wasserdichte von Uhren

  • Hauptauslöser für Wasserschäden sind der falsche Umgang und Fehler beim Service > z.B. nicht fachgerecht ausgeführter Zellenwechsel!
  • Alterung der Dichtungen duch Versprödung.
  • Wasserdampf wird besonders gern sehr flachen Uhren zum Verhängnis. Das Gas dringt in Folge der Funktion einer Membranpumpe in das Innere der Uhr ein und kondensiert zu Wasser. Besonders beim Radfahren im Regen und das Tragen der Uhr unter sogenannter "Wetterfester Bekleidung" ( z.B. SKI - Anzüge ) treten Wasserschäden häufig auf. Schon das tägliche Ausräumen eines heißen Geschirrspülers kommt der Belastung eines Saunaganges mit Uhr schon recht nahe.

Hinweis ! - Setzen Sie Ihre Uhr keinen unnötigen Belastungen aus

  • Sonneneinstrahlung mit Wirkung der UV-Strahlung lassen Glasdichtungen, Klebstoffe, Lacke und die Leuchtmasse von Zifferblatt und Zeigern altern. Nicht selten wird das Innere der Uhr mit Temperaturen über 60° Celsius belastet.
  • Bedingt durch unseren Bewegungsdrang wird Ihrem Zeitmesser einiges abverlangt! Konstruktiv sind die meisten Uhren darauf ausgelegt. Dennoch sollte man seine Lieblingsuhr nicht bei allen Tätigkeiten oder Sportarten, vor allem nicht in der Sauna tragen.
  • Dichtungen am Gehäuse altern und verspröden im Laufe der Zeit durch Einwirkung von Hitze, Kälte, Lösungsmitteln und Kosmetika.
  • Beschädigungen von Glas, Krone, Aufzug- oder Stellwelle durch Anschlagen der Uhr führt oft unbemerkt zum Verlust der Wasserfestigkeit.
  • Kondenswasserspuren unter dem Glas sind ein untrügerisches Zeichen für eingedrungeneFeuchtigkeit. Haben sich bereits erkennbare Tröpfchen unter dem Glas gebildet, ist einsofortiger Service dringend anzuraten. Die Schäden beeinträchtigen die Optik desempfindlichen Zifferblattes, der Zeiger und nicht zuletzt auch die Funktion des Uhrwerkes selbst.
  • Lassen Sie Ihre Uhr ( z.B. beim Batteriewechsel ) auf Wasserdichtheit prüfen !